Corona-Hotline „zwischen den Jahren“

Dringende Bitte: Haushaltsangehörige einer infizierten Person müssen sich umgehend in Quarantäne begeben!

Die Corona-Hotline des Landkreises Böblingen ist über die Weihnachtsfeiertage nicht besetzt. Nach den Weihnachtsfeiertagen, am Sonntag, 27.12., ist sie von 10 bis 14 Uhr wieder erreichbar; ab Montag, 28.12., bis einschließlich 30.12.2020 dann gewohnt von 8 bis 16 Uhr. An Silvester und Neujahr ist die Hotline nicht besetzt. Ab 2.1. gelten wieder die gewohnten Zeiten – Samstag und Sonntag, jeweils 10 bis 14 Uhr, unter der Woche 8 bis 16 Uhr.

Die Labore sind vom 24. bis 27.12. geschlossen. D.h., es werden keine Tests ausgewertet, und entsprechend in dieser Zeit auch keine positiven Fälle an das Gesundheitsamt gemeldet.

Gesundheitsamtsleiterin Dr. Anna Leher schließt eine wichtige, andere Bitte an: „Wer im Haushalt lebt mit einer Person, die positiv getestet wurde, der muss sich selbstverständlich umgehend absondern. Hier geht es nicht darum, dass erst das Gesundheitsamt anrufen oder ein Testtermin vereinbart werden muss, sondern die Pflicht zur Quarantäne gilt sofort.“ Die gesetzliche Grundlage dafür ist die Corona Verordnung Absonderung. Es komme immer wieder vor, so Dr. Leher, dass Haushaltsangehörige einer infizierten Person noch zur Arbeit, in die Schule o.ä. gingen, so lange man sie nicht angerufen habe.

Auf der Corona-Infoseite der Homepage des Landkreises, https://www.lrabb.de/start/Aktuelles/coronavirus.html, ist dazu ein kompakt aufbereitetes „Merkblatt Quarantäne und Isolation“ und viele andere Informationen eingestellt.. Außerhalb der Erreichbarkeit gilt die Notrufnummer der Kassenärztlichen Vereinigung, Tel. 116 117.

Das Dashboard des Landkreises wird an den Feiertagen, wie auch am Wochenende, nicht aktualisiert. Das Land Baden-Württemberg veröffentlicht auf seiner Homepage auch Zahlen zur Lage, (der Link dazu findet sich auf der Corona-Seite des Landkreises).